a
  • nächste Stadt: Perpignan / nächster Ort: Albas [Geoportail]
  • GPS: es werden keine GPS-Daten angegeben - relative Lage auf der Google-Karte
  • geförderte Rohstoffe: Eisen / Fördermenge keine Angaben
  • Weiteres: GalerieFosses F 9 / Puits F8 / Noyee

Auf den Plateaus südwestlich von Albas liegen zahlreiche alte Minen, die bereits schon zu römischer Zeit betrieben wurden. Heutzutage sind fast alle dieser Minen verschlossen. Die Minen auf den Plateaus und Bergkämmen sind entweder zubetoniert, vergittert oder gesprengt. Nur in Ausnahmefällen ist ein Zugang noch möglich.


Albas-Lacamp

Ein alter Minenschacht(BRGM/Puits F8), direkt neben der Piste wurde mit einer Betonplatte verschlossen(Bilder 1-4). Zur weiteren Sicherung wurden mehrere Felsbrocken auf die Platte gewälzt. Knapp 100-200m entfernt befindet sich in einer Senke ein zweiter Zugang(BRGM/Fosses F9). Hinter einer Abraumhalde geht es direkt zu einem gemauerten Abschnitt, in dem sich der Eingang befindet(Bilder 5-12).
Der Zugangsbereich wurde in früherer Zeit mit einen Steinmauerwerk aufwendig errichtet und dann später, im 20. Jahrhundert, noch mit einer Betonkonstruktion verstärkt. Ein Hinweis für einen durchgehenden Betrieb der Mine bis fast in heutige Zeit.

Fotos & weiterlesen ⇒

Weitere, im Tagebau betriebene Minen, wie die Mine Noyee, liegen in relativer Nähe zur Piste, in Richtung Palairac(Bilder 13-15).

[bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp
[bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp
[bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp
[bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp
[bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp [bbgal=trou] Albas-Lacamp

 

Lokalisierung: Peter Ernst
Expeditionsteilnehmer: Peter Ernst
[Fotos & Text: copyright by Peter Ernst]

end faq

  • ssssss